Kurzsichtigkeit steigt rasant an

Die Zahlen sind erschreckend: Aktuell wird während seiner Schulzeit jedes zweite Kind kurzsichtig und für das Jahr 2050 prognostiziert man dies schon für 2/3 aller Kinder in Europa. Und das, obwohl die Ursachen mittlerweile bekannt sind und im Prinzip ziemlich einfach einzudämmen wären. Das Problem sind weniger die immer dickeren Brillengläser, sondern die verschiedenen Augenerkrankungen, die die Kurzsichtigkeit mit sich bringt.

Wieso gerade jetzt?

Es hat schon „immer“ kurzsichtige Leute gegeben. Was ist in unserer Zeit so besonders, dass die Kurzsichtigkeit bei den Kindern rasant ansteigt? Die wichtigste Ursache für Kurzsichtigkeit ist das Wachstum der Augenlänge. Ein normalsichtiges Auge hat eine Länge von ca. 23,5 mm und jeder weitere Millimeter bedeutet –3,0 dpt. Dies betrifft vor allem Kinder im Schulalter (6–17 Jahre), bei denen das Augenlängenwachstum am schnellsten ist. Die schulischen Anforderungen sind immer höher und die Kinder verbringen immer weniger Zeit im Freien und immer mehr vor den Bildschirmen (Smartphone, Tablet, Laptop, Computer, TV). Dieser Trend hat schon seine Folgen im asiatischen Raum gezeigt und tritt vermehrt auch bei uns auf.

Schul- und Sportleistungen

Kleinkinder sind in der Regel leicht weitsichtig und die Kurzsichtigkeit fängt normalerweise im Alter von 6 bis 10 Jahren an. Je früher sie beginnt, desto grösser ist die Gefahr von hoher Kurzsichtigkeit (–6,0 dpt oder mehr). Besonders gefährdet sind die Kinder, deren Eltern selbst kurzsichtig sind. Damit die Schul- und Sportleistungen nicht gefährdet sind, beobachten Sie Ihre Kinder und bei Verdacht vereinbaren Sie einen Termin bei einem Optometristen oder Augenarzt.

Leseprobleme
Visueller Stress

Die Folgen von Kurzsichtigkeit

Natürlich leiden Kinder durch das immer schlechtere Sehen und die dickeren Brillengläser, aber die ganze Rechnung wird erst im Erwachsenenalter bezahlt. Kurzsichtigkeit und ihre Folgeerkrankungen sind mittlerweile die wichtigste Ursache von Erblindung in Europa. Vor allem starke Kurzsichtigkeit erhöht die Gefahr von mehreren Augenerkrankungen um den Faktor 3–40.

Die wichtigsten Gefahren im Erwachsenenalter sind Netzhautablösung und myopische Makuladegeneration (Makulopatie), gefolgt von Grauem Star (Katarakta) und Augendruckkrankheit (Glaukom).

Kinder springer

Präventiv handeln

Myopie ist der Fachbegriff für Kurzsichtigkeit. Die Myopiekontrolle basiert auf mehreren Säulen:

Myopiekontrolle = Lifestyle

Die erste Säule betrifft den Lifestyle, und das können Sie zusammen mit Ihrem Kind umsetzen: mindestens 1,5 Stunden pro Tag am Tageslicht verbringen, die Zeit mit digitalen Geräten und Büchern auf 2 Stunden begrenzen und einen Leseabstand von mindestens 35 cm einhalten.

Myopiekontrolle = Augenarzt

Die Augenärzte können stark verdünntes Atropin (idR 0,01%) verordnen und somit das Längenwachstum verlangsamen.

Myopiekontrolle = Optometrist

Die diplomierten Augenoptiker und Optometristen können spezielle Myopiekontrolle-Kontaktlinsen und -Brillengläser einsetzen. Die weichen Kontaktlinsen trägt man tagsüber und sie haben mehrere Sehzonen, um das Längenwachstum des Auges zu verlangsamen. Die harten Linsen trägt man in der Nacht, um tagsüber ohne Brille zurechtzukommen. Die Brillengläser haben  mehrere Sehzonen und haben Ähnlichkeiten mit den Gleitsichtgläsern.

Myopia

Zum Schluss

Ein gesundes Leben ist eine gute Prävention gegen Kurzsichtigkeit. Dazu gehören ausser gutem Essen genügend Schlaf, täglicher Aufenthalt im Tageslicht und nur eingeschränkte Zeiten vor digitalen Medien. Am besten also vorbeugen und bei Verdacht unverzüglich beim Optometristen oder Augenarzt kontrollieren lassen sowie alle Mittel (Lifestyleanpassung, Atropin, Kontaktlinsen und Brillengläser) einsetzen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
  • Kenttä on validointitarkoituksiin ja tulee jättää koskemattomaksi.

Weitergabe

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weiterlesen

WeiterE Aktionen